Lehrmittel

 

Was macht eigentlich einen guten Unterricht aus? Sicher werden Sie mit mir übereinstimmen, dass zu einem guten Unterricht drei wesentliche Komponenten gehören – ein gutes Unterrichtskonzept, d.h., eine gute Lehrmethode, eine gute Lehrkraft und gute Lehrmittel: Die Lehrmethode bildet als Konzept einen Hintergrund, eine Basis, hinter dem die Lehrkraft steht und das sie repräsentiert, und die mit den entsprechenden Lehrmitteln so umgehen kann, dass Kindern oder Erwachsenen der Lehrstoff best möglich vermittelt wird.

 

Die Montessori-Methode, die Maria Montessori zu Beginn des 19. Jahrhunderts entwickelte, basiert auf einem Konzept, das „Hand und Fuß“ hat und Kindern einen größtmöglichen Freiraum beim Lernen einräumt und in ihrer Selbständigkeit unterstützt. Die Montessori-Lehrmittel und eine gute Lehrkraft schließlich machen den Unterricht für Kinder nicht selten zum Erlebnis!

 

Montessori Lehrmittel sind besondere Lehrmittel für eine besondere Unterrichtsmethode. Drei Lehrmittel möchte ich hier kurz vorstellen und Ihnen so einen kleinen Einblick in die aktuelle Montessori-Pädagogik geben.

 

Die Stöpselkarten – ein tolles, zeitgemäßes Lehrmittel zu verschiedenen Themen!

 

Lernen leicht gemacht! – diese bunt bemalten Karten zum Aufstellen sprechen Kinder sofort an: neben den bunt bemalten Karten zu einem bestimmten Lernthema wie zum Beispiel Lautunterscheidung, Lautwahrnehmnung, Einführung ins Rechnen gehören zum Set noch folgende Zusatzmaterialien:

Eine Setzleiste aus Holz und farbige Stöpsel aus Kunststoff.

 

Die Arbeit mit den Stöpselkarten funktioniert wie ein Quiz:

Jede Karte stellt eine neue Aufgabe. Die Karte wird am unteren Rand in die Setzleiste gesteckt, sodass man bequem damit arbeiten kann.

In der Mitte jeder Karte befinden sich drei oder vier farbig hinterlegte Lösungen. Um die Lösungen herum befinden sich viele mögliche Lösungskästchen zur Auswahl mit einem Loch für den Stöpsel. Die richtigen Lösungen sollen ermittelt werden und mit den entsprechenden farbigen Stöpseln markiert werden.

 

Die richtigen Lösung finden die Kinder jeweils am unteren Rand der Karte, der in der Setzleiste verschwindet, sobald man die Karte aufstellt. Die Lösung wird ersichtlich, wenn die Karte wieder der Setzleiste entnommen wird.

 

Die Geobretter und die Geobretter Werkstatt – Interessante Lehrmittel für den ersten Unterricht in Geometrie!

 

Geobretter sind ein sehr ästhetisches Material aus Naturholz.

Die Geobretter helfen, geometrische Formen räumlich einfach darzustellen:

Auf einem Brett sind in quadratischer Anordnung Löcher gebohrt – je nach Größe des Geobrettes variiert die Lochanzahl: das kleinste Geobrett verfügt über 3 x 3, also 9 Bohrungen. Holzstifte, mit denen sich die Grundfläche einer geometrischen Form auf dem Brett abstecken lässt, gehören mit zum Material – außerdem gehören Karten und Gummiringe zum Materialset. Auf den Karten ist je ein Abbild des Geobrettes dargestellt und eine Markierung der Löcher, die mit Holzstiften versehen werden sollen um eine bestimmte Form zu erhalten. Die Verbindung der Holzstifte erfolgt nun durch einen Gummiring- so ergibt sich die gesuchte geometrische Figur, die zur Kontrolle auf der Karte farbig ausgemalt ist.

 

Lesedosen – super Lehrmittel für den ersten Deutschunterricht

 

Lesedosen – ebenfalls ein beliebtes und einfaches Lehrmittel, das Kindern viel Spaß macht!

Die Lesedosen sind vor allem für den ersten Deutschunterricht oder den ersten Fremdsprachenunterricht sehr gut geeignet. Lesedosen lassen sich sogar mit ein bisschen Arbeitseinsatz und Phantasie selbst herstellen – Kinder können dabei helfen, dann macht es vielleicht noch mehr Spaß! Zum Material gehören eine Übersichtstafel mit Wörtern und dazu passenden Bildern. Diese Bilder befinden sich auch auf kleinen Pappdosen in Form von Streichholzschachteln. In der Dose befinden sich einzelne Buchstaben aus Kunststoff, die zusammen gesetzt das entsprechende Wort zum Bild ergeben. Kinder lernen mit dem Lesedosen buchstabieren, schreiben und lesen.

 

Wir wünschen Ihnen und Ihrem Kind viel Spaß und Erfolg beim Lernen mit Montessori!